Das Damen 2 Team traf sich am trüben Sonntagnachmittag in Beromünster zur 7. Meisterschaftsrunde. Mit den beiden heutigen Gegnern hatte man in der Vorrunde bereits Bekanntschaft gemacht, wir waren also gewarnt!

Gegen die Damen aus Sursee starteten wir konzentriert und erfolgreich. Zur Pause leuchtete auf der Anzeige ein erfreuliches 2:3 für uns. Leider erwischte Sursee die 2. Halbzeit besser, aber wir liessen nicht locker. Eine 2 Minutenstrafe für Lok raubte uns Kräfte, so dass Sursee zum Ausgleich traf. Hektische Schlussminuten prägten beim Stand von 4:4 das Spiel. Wir wollten das Unentschieden nach Hause bringen und Sursee drückte auf den Sieg. Nur knappe 13 Sekunden vor dem Schlusspfiff fand der Ball doch noch die Lücke durch die Reinacher Abwehr und landete zum 5:4 im Netz. Schade, denn 1 Punktgewinn wäre hier machbar und auch mehr als verdient gewesen.

 

Der 2. Match gegen Birrhard glich jenem Spiel aus der Vorrunde, aus welcher Birrhard mit einem 6:3 als Sieger vom Platz ging. Über weite Strecken konnte die Lok gut mithalten und wir gingen mit einem stolzen 2:2 in die Verschnaufpause. Respekt! Im weiteren Verlauf folgten viele Chancen auf beiden Seiten. Die Torhüterinnen hatten viel Arbeit. Immer wieder fanden leider Lok-Abschlüsse nicht den Weg ins Tor. Nicht Konsequent genug landeten die Schüsse im Nirvana, am Pfosten, an der Torhüterin und Angriffe versandeten im Gewühl ... Am Ende der Partie mussten wir uns erneut mit einem uns bekannten 6:3 geschlagen geben.

 

Lok Reinach: Belluz, Döbeli G., Döbeli L., Durrer, Feuerhuber, Huber (T), Huser, Richner, Roth, Widmer