Am Sonntag 26.11.2017 stand die 4. Meisterschaftsrunde der D-Junioren auf dem Programm.

Aufgrund einiger Absenzen sass ein geschmälertes Kader auf der Spielerbank. Mit Limmattal erwartete uns der stärkste Gegner, welcher die Gruppe ohne Punktverlust lupenrein anführt. Schnell war klar: hier spielte nur einer und das war nicht die Lok! Limmattal war zu keiner Zeit in Bedrängnis und Lok Reinach verschlief diesen Match komplett. Das Team konnte der Spielfreude von Limmattal nicht entgegenhalten und so wurden wir mit 18:1 an die Wand gespielt.

Für den 2. Match gab es nur eines: 1. Match abhacken und ein Neustart musste her! Mit Baden-Birmenstorf stand uns diesmal ein Gegner auf Augenhöhe gegenüber. Jedes Teammitglied bekam in der Kabine eine persönliche Aufgabe zugeteilt, um die Fehler aus dem 1. Match nicht zu wiederholen. Dies zeigte Wirkung. Eine verwandelte Mannschaft stand auf dem Feld. Die Spieler konnten einige schöne Kombinationen spielen und die Schüsse aufs Tor häuften sich. Zur Halbzeit zeigte die Anzeigetafel ein 2:2. Nach der Pause fand Baden-Birmenstorf besser ins Spiel zurück und ging mit 2:3 in Führung. Es folgten weitere Tor-Chancen auf beiden Seiten. Torhüter Niclas zeigte einige schöne Paraden, musste mehrmals entscheidend eingreifen und hielt damit die Lok im Spiel. Mit einem knappen 4:3 Sieg endete diese Partie doch noch versöhnlich und wir konnten weitere Punkte mit nach Hause nehmen.